to Top

An Early Cascade

Alternative / Progressive-Rock

Blue eyed

|

Der Lieblingssprung vom 10er um im Freibad die Görls zu beeindrucken ist wohl bei allen Bandmitgliedern von AN EARLY CASCADE gleich: Der Doppeldreifachezwiebelzwirbler-Salto. Woher wir das wissen? Naja, so ähnlich halten es die fünf Herren aus Stuttgart auch mit Genre-Festlegungen!

Gestartet waren AN EARLY CASCADE nämlich dereinst (Anno 2004, huiuiui, ganz schön lang her) mit lupenreinem Metalcore – brachiale Gitarren, donnernde Bässe, splitternde Schlagzeugbecken und Dauerschreien all over. 2012 kahm jedoch die Kehrtwende zum Progressive Rock, die sie mit ihrem letztem Album „Alteration“ konsequent fortgesetzt haben: Zwar schimmert da und dort noch der Hang zu gebrüllten Wort und die Freundschaft zu anderen Süddeutschen Krawallos wie Emil Bulls (mit denen sie auch auf Tour waren) durch. Dominierend ist aber ein Stil, wie man ihn sonst eher in Großbritannien (leichtes Schielen in Richtung Muse an dieser Stelle) oder den USA (*hust* *hust* Circa Survive) hören kann: Scheppernde Riffs mit drückenden Bässen werden durchbrochen von melodisch-filigranen Gitarrenläufen und unterlegt mit differenziertem Gesang, der sich mitunter ins höchste Falsett aufschwingt.

Doch bei alldem Referenzen-Namedropping im obigen Text muss man sagen: AN EARLY CASCADE schaffen es, zwar Erinnerungen an wohlbekannte Genre-Kollegen zu wecken – dabei jedoch einen deutlich abgesetzten eigenen musikalischen Stil zu verfolgen. Gerade das macht es spannend, sie Album für Album neu zu entdecken.

Artist Picture

An Early Cascadeon Stage

Deutsche Post Mainstage 13:25 Uhr - SA 18.08.2018


Autogramme 14:30 Uhr - SA 18.08.2018


ab 23€ zzgl. Gebühren
Ticket
sichern