to Top

AGB

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Green Juice Festival

Bitte beachte auch die Regeln, die auf dem Festivalgelände gelten.

1. Tickets

1.1 Der Ticketkäufer und die Forisk Entertainment UG (haftungsbeschränkt) werden mit Kauf eines Tickets Vertragspartner. Eintrittskarten für die Veranstaltung sind über den Forisk Entertainment Online-Shop oder über unseren Vertragspartner BONNTICKET erhältlich.

1.2 Privat dürfen die Tickets nicht über den auf dem Ticket aufgedruckten Preis verkauft werden. Gewerblich ist ein Verkauf untersagt. Ein Gewinnspiel oder eine Verlosung von Tickets darf erst nach schriftlicher Erlaubnis durch die Forisk Entertainment UG (haftungsbeschränkt) erfolgen.

1.3 Bei Verlust eines Tickets erfolgt kein Einlass.

2. Sicherheitskontrollen & Einlass

2.1 Einlass zur Veranstaltung erhalten grundsätzlich alle Personen.

2.2 Beim Einlass muss eine gültige Eintrittskarte vorgelegt werden. Ohne gültige Eintrittskarte wird der Einlass verwehrt.

2.3 Der Sicherheitsdienst ist angewiesen Leibes- und Taschenkontrollen durchzuführen. Jeder Besucher erklärt sich mit dieser Kontrolle einverstanden. Ist dies nicht der Fall, kann der Einlass verwehrt werden. Der Festivalbesucher hat in diesem Fall keinen Anspruch auf Erstattung des Ticketpreises.

2.4 Die Forisk Entertainment UG (haftungsbeschränkt) behält sich das Recht vor, den Einlass zur Veranstaltung zu verwehren. Grund hierfür sind unter anderem eine offensichtlich menschenverachtende, rassistische, homophobe Kleidung sowie das Mitführen gefährlicher Gegenstände (z.B. Waffen, Pyrotechnik, Fackeln, Rauschmittel und andere gefährliche Gegenstände). Wenn mitgebrachte Getränke nicht freiwillig abgegeben werden, wird der Einlass ebenso verwehrt. Das unerlaubte Mitführen von Ton- und oder Bildaufnahmegeräten (im Einzelnen unter Ziff. 6 aufgeführt) führt dazu, dass der Einlass verwehrt wird.
Akkreditierte Pressevertreter und von der Forisk Entertainment UG (haftungsbeschränkt) beauftrage Personengruppen dürfen auch die unter Ziff. 6 genannten Gerätschaften mitführen.

2.5 Für Personen, die wegen ihres geistigen oder körperlichen Zustandes eine Beaufsichtigung benötigen, übernimmt der Veranstalter keine Verpflichtungen zur Führung dieser Aufsicht.

2.6 Wenn die Veranstaltung verlassen wird, verliert das Ticket seine Gültigkeit und berechtig nicht zum Wiedereinlass.

3. Absage, Abbruch der Veranstaltung, Verspätung & Programmänderung

3.1 Wenn durch Witterungsumstände eine Gefahr für die sich auf dem Festivalgelände aufhaltenden Personen entsteht, wird die laufende Veranstaltung unterbrochen oder die noch nicht gestartete Veranstaltung abgesagt oder verschoben.

3.2  Wenn das Konzert durch behördliche Anweisung oder aus Gründen höherer Gewalt abgebrochen werden muss, besteht kein Anspruch auf Schadenersatz oder Erstattung des Ticketpreises.

3.3  Die Veranstaltung kann durch den Veranstalter terminlich (b) oder örtlich (a) aufgrund von unmöglicher oder unzumutbarer Durchführung verlegt werden.

a) räumliche Verlegung: innerhalb der gleichen Stadt
b) terminliche Verlegung: Der nächste Samstag, soweit die Veranstaltungsfläche weiterhin verfügbar sein sollte

3.4  Verspätungen, die nicht mehr als 2 Stunden betragen, sind vom Besucher hinzunehmen.

3.5 Im Falle der Absage eines Künstlers bemüht sich der Veranstalter um entsprechenden Ersatz. Der Festivalbesucher hat keine Ansprüche auf Schadenersatz oder Erstattung des Ticketpreises aufgrund der Absage einzelner Künstler.

3.6  Änderungen des Bühnenprogramms werden schnellst möglich durch den Veranstalter bekanntgegeben.

4. Verbote & Hausrecht

4.1 Der Veranstalter hat auf dem gesamten Gelände Hausrecht. Dieses wird von dem beauftragten Sicherheitsdienst durchgesetzt bzw. ausgeübt.

4.2 Gewerbsmäßige Handlungen (Verkauf, Flyern, Werbung) sind auf dem Festivalgelände verboten. Hierfür bedarf es einer schriftlichen Zustimmung durch den Veranstalter. Das Mitbringen von Tieren ist verboten. Außerdem ist das Klettern auf Bühnen und Stage-Diving strengstens untersagt.

4.3 Verstößt ein Besucher gegen vorbenannte Verbote, kann eine Verweisung vom Festivalgelände erfolgen. Einen Anspruch auf Schadenersatz oder Erstattung des Ticketpreises hat der betroffene Besucher in diesem Fall nicht.

5. Lebensmittel & Getränke

5.1 Speisen werden in Einweggeschirr ausgegeben, Getränke in bepfandeten Plastikbechern.Bitte entsorgt den entstanden Müll in den dafür vorgesehenen Behältern.

5.2 Plastikflaschen, Kanister, Glasbehälter jeder Art, PET Flaschen, Dosen und/oder sonstige Trinkbehälter sowie das Mitbringen von eigenen Speisen/Getränken oder Lebensmitteln, Hartverpackungen und Kühltaschen sind grundsätzlich verboten.

5.3 Wenn Speisen oder Getränke bei externen Gastronomen gekauft werden, besteht eine vertragliche Beziehung ausschließlich zu diesen.

6. Aufzeichnungsgeräte & Fotos

6.1 Das Fotografieren ist nur mit Handys mit Kamerafunktion und nur für den privaten Gebrauch erlaubt.

6.2 Besuchern, die Kameras mit Zoomobjektiven, Wechselobjekten und/oder Videofunktion sowie Aufzeichnungsgeräte (MP3/MP4-Rekorder, Diktiergeräte etc.) mitführen, kann der Eintritt verwehrt werden.

Mitschnitte und/oder Aufzeichnungen, die ohne Erlaubnis des Veranstalters erfolgen, sind verboten. Im Falle einer Veröffentlichung solcher Aufnahmen erfolgt eine strafrechtliche Verfolgung.

7. Campen

7.1 Das Wilde Campen ist auf dem gesamten Festivalgelände nicht gestattet. Wer dennoch campt, riskiert eine Anzeige durch die Stadt Bonn

8. Ohrenschutz

8.1 Da laute Musik das Hörvermögen dauerhaft einschränken kann, ist es möglich, einen Gehörschutz an unserem Merchandise Stand für 0,50€ zu erwerben. Der Veranstalter übernimmt keine Schadenersatzansprüche.

9. Jugendschutzgesetz

9.1 Auf dem gesamten Festivalgelände gilt das Jugendschutzgesetz. Wer dagegen verstößt, riskiert eine Anzeige und kann von dem Veranstaltungsgelände verwiesen werden. Eine Erstattung des Eintrittspreises ist in diesem Falle ausgeschlossen.

10. Betreten auf eigene Gefahr

10.1 Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für selbst- oder fremdverschuldete Personen- oder Sachschäden.

11. Nutzungsrechte

11.1 Der Festivalbesucher erklärt sich mit Betreten des Festivalgeländes unwiderruflich damit einverstanden, dass Bild-, Ton-, und Videoaufnahmen vom ihm zu Werbe- und/oder Berichtzwecken durch die Forisk Entertainment UG (haftungsbeschränkt) benutzt werden dürfen.

12. Sonstiges

12.1 Bei Fragen, Unklarheiten oder sonstigen Anregungen, wendet Euch bitte direkt an Forisk Entertainment per Mail: info@forisk-entertainment.de